Kurchi oder "Kutaja" - Rinde - Holarrhena antidysenterica syn.pubescens

Auf Lager

12,00 / Packung(en)
zzgl. Versand, inkl. Steuer
 


Diese Rinde gilt in Indien als das sicherste Mittel selbst bei schweren Durchfällen.

Daher sein lateinischer Bei-Name...

Das Mittel soll selbst Schwangeren und Kindern nicht schaden.

Dazu wird die sehr bittere Rinde abgekocht, oder man nimmt die  (im Mörser) zu Pulver zerriebene Rinde mit Honig und Buttermilch, was einfacher geht...

Auch kann man es in hochprozentigen Alkohol einlegen und so leichter tropfenweise nehmen.

Kutadscha, wie man es spricht, ist in Indien sehr gut erforscht und seit Urzeiten in Gebrauch...einzeln oder kombiniert zum Beispiel mit wildem Indigo wird es von armen Leuten heute immer noch gegen Typhus eingesetzt.

Dort hat sich die Wissenschaft noch nicht von den Kenntnissen der Walddoktoren abgewendet und kann mit ernstzunehmenden Experimenten seine Sicherheit bestätigen.

Die Rinde wird auch bei Gelbsucht oder Blutungen verwendet, sowie zum Straffen der Vaginalgewebe nach Geburten.

Wenn man die Abkochung mit Zucker und weiteren Zutaten vergären lässt, wird daraus ein interessant schmeckender Likör mit antiparasitärer Wirkung, der in Indien sehr beliebt ist...eine ideale Vorbeugung vor den dort besonders aggressiven Darm-Mikroben.

Rindenstücke unterschiedlicher Größe, Tüte  12.- € /  mind. 20 g

inklusive ausführlichem Info über seine ayurvedischen Eigenschaften.

Zubehör

Produkt Hinweis Preis
Kurchi oder "Kutaja" - Samen - Holarrhena antidysenterica syn.pubescens Kurchi oder "Kutaja" - Samen - Holarrhena antidysenterica syn.pubescens
5,00 € / Packung(en) *
*
 
 
, **
..zzgl. Versand, inkl. Steuer
Details zum Zubehör anzeigen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
 
 
, **
..zzgl. Versand, inkl. Steuer

Diese Kategorie durchsuchen: Haltbare Früchte und Kräuter aus den Wäldern Asiens